Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sandra

Administrator

  • »Sandra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Remseck

Beruf: Geschäftsführerin Vanico

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 07:50

Was ist eine Baugemeinschaft/Baugruppe?

Baugemeinschaften, auch Baugruppen genannt, sind für den Erwerb
von Immobilien eine attraktive Alternative zu Bauträgern. Baugemeinschaften
oder Baugruppen sind Bauherrengemeinschaften, die in projektbezogen
Gesellschaften selbstgenutzes oder vermietetes Wohneigentum schaffen, auf
individuelle Bedürfnisse zugeschnitten.





Dies ist vor allem in Berlin, Hamburg, München und
Baden-Württemberg in den letzten Jahren sehr erfolgreich umgesetzt worden.





Eine Baugruppe führt Bauherren zusammen, die gemeinsam
individueller bauen wollen (z.B. barrierefrei, Passivhaus, ökologisches Bauen,
Architektenhaus). Die Nutzer können so, im Gegensatz zum Immobilienkauf von
einem Bauträger, bereits in der Planungsphase eigene Wünsche mit einbringen,
welche am freien Wohnungsmarkt nicht
erfüllbar sind. Dennoch werden, im Gegensatz zum individuell erstellten
Bauvorhaben, die Vorteile gemeinschaftlichen Bauens genutzt. Auch ist es
möglich, Einfluss auf die Zusammensetzung der späteren Hausgemeinschaft zu
nehmen.


Auch Personen und Gruppen, die in einer Hausgemeinschaft mit
weitgreifenden gemeinschaftlichen Strukturen wie einem Mehr-Generationen-Haus
bestimmten weltanschaulichen oder ökologischen Ausrichtungen leben möchten,
können mit einer Bauherrengemeinschaft eine engagierte Hausgemeinschaft
gründen.


Zur Gründung wird zunächst eine Interessens- und/oder
Planungsgemeinschaft gebildet. Die Bauherrengemeinschaft besteht erst ab dem
Erwerb des Grundstücks und nur, bis die Baumaßnahme abgeschlossen und
abgerechnet ist. Der Betrieb des Gebäudes erfolgt als
Wohnungseigentümergemeinschaft oder als Genossenschaft, bei Reihenhäusern als Eigentum.



Von einer Baugemeinschaft spricht man, wenn folgende
Voraussetzungen erfüllt sind:


-
die mehrheitliche Entscheidung liegt im Bereich
der Planung, dem Abschluss der Verträge und dem Bauen bei der Gemeinschaft


-
die Gemeinschaft ist üblicherweise als GbR
gegründet


-
die Gemeinschaft trägt die Risiken für Kosten,
Termine und Qualitäten


-
sämtliche Dienstleistungs-, Bau- und
Planungsverträge werden ausschließlich durch die Baugemeinschaft geschlossen


-
jedes Baugemeinschaftsmitglied erwirbt im Rahmen
der Gemeinschaft seinen Grundstücksanteil ohne Gebäude oder mit einem zu
sanierenden Altbau


-
das gesamte Bauprojekt wird von der
Baugemeinschaft ausgeschrieben und vergeben


-
sämtliche Pläne, Kosten und Protokolle sind den
Mitgliedern frei zugänglich

Keshawn

unregistriert

2

Dienstag, 21. März 2017, 05:07

qrXOKkvpyHwJdVa

hm! a disparut un rand din textul comentariului meu… Hm! deci, revin cu coemaetlrpa:(…) o capodopera si faptul ca filmul este alb-negru nu aduce nici un prejudiciu, poate din contra! FANTASTIC film, FANTASTICI actori!

Mahaley

unregistriert

3

Dienstag, 21. März 2017, 12:02

LAOaNpsXSKBbXTt

You mean I don't have to pay for expert advice like this aneymro?!

Thema bewerten