Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 10:16

KfW Förderprodukte für Bestandsimmobilien - Energieeffizient Sanieren (Ergänzungskredit)

Energieeffizient Sanieren (Ergänzungskredit)
  • 2,63% effektiver Jahreszins
  • für alle, die ihre Heizungsanlage in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien umstellen
  • bis 50.000 Euro für jede Wohneinheit
  • bis zu 10 Jahren Kreditlaufzeit bei festem Zinssatz

Gefördert wird der Einbau einer neuen Heizungsanlage auf Basis
erneuerbarer Energien, wenn Ihre bestehende Heizungsanlage vor dem
01.01.2009 installiert wurde.

Einzelmaßnahmen
Als Einzelmaßnahmen fördern wir zum Beispiel folgende Heizungsanlagen:
  • thermische Solarkollektoranlagen bis 40 m2 Bruttokollektorfläche
  • Biomasseanlagen
    mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW (zum Beispiel
    Holzvergaser, Pelletheizungen, Holzhackschnitzelheizungen)
  • Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW
Kauf von saniertem Wohnraum

Wenn Sie sanierten Wohnraum kaufen, können die Kosten der neuen Heizungsanlage gefördert werden,
wenn diese gesondert ausgewiesen sind
(zum Beispiel im Kaufvertrag).

Dieses Förderprodukt kommt nicht in Frage für:
  • Ferienhäuser und -wohnungen
  • Umschuldungen bestehender Kredite
  • Nachfinanzierungen bereits begonnener oder abgeschlossener Vorhaben
Gefördert werden Sie, wenn Sie:
  • eine Wohnimmobilie sanieren oder
  • Ersterwerber von saniertem Wohnraum oder
  • Contracting-Geber
sind.

Mehr Informationen zu diesem Förderprodukt finden Sie hier.

Thema bewerten